Sonntag, 29. Juni 2014

23. Woche - Shutdown Term 2 & HALBZEIT

Über den Wind können wir nicht bestimmen, aber wir können die Segel richten (Aristoteles)

Diese Woche war also Shutdown, also musste ich nur für Arbeiten in die Schule, also für mich nur Montag für Mathe.
Am Dienstag bin ich dennoch auch nochmal hin, denn EQI, meine australische Organisation, wollte Interviews mit 4 der Internationals machen, um uns zu fragen warum wir PBC gewählt haben und so weiter.

Außerdem war am Dienstag des besten Freundes von Amanda, Josh.
Amanda hat seit einem Monat eine Überraschungsfeier für ihn organisiert und wir sind also zusammen um 3.30 zu ihm nach Hause und einige seiner Freunde haben ihn abgelenkt.
Um 4.30 kamen dann noch ein paar andere Freunde und um 5 sollten die Jungs mit Josh kommen.
Als sie um 5.30 immernoch nicht da waren, hat Amanda einen der Jungs angerufen und heraus gefunden, dass sie im Kino sind und der Film noch bis 7.30 ginge...also haben sich die Jungs eine Ausrede überlegt warum sie aus dem Kino müssten, aber wie Jungs nun mal sind haben sie nicht wirklich seeehr darüber nach gedacht und das emotionale so ein bisschen vergessen und haben gesagt, dass Amanda und unsere ganze Familie einen Autounfall hatte und er müsse nach Hause um Sachen zu holen um dann ins Krankenhaus fahren zu können.!! HALLO? Als er dann nämlich durch die Tür kam und wir alle Surpriiise schrien fing er an zu weinen und war total verwirrt und fertig.
Nach ein paar Minuten hatte er sich dann wieder gefasst, aber eines der Mädchen begann zu weinen, weil ihr das wirklich mal passiert ist, dass auf ihrem 8. Geburtstag eine ihrer Freundinnen einen schweren Autounfall hatte...naja nach einer weiteren halben Stunde war dann alles soweit wieder gut und die Party konnte beginnen.
Es wurde auch noch wirklich sehr cool :D.




video

Am Mittwoch gingen Ramona und ich zum Strand um uns ein wenig zu bräunen und wir haben auch ein kleines Fotoshooting gemacht ;).



Am Donnerstag sind wir dann wieder zum Strand, aber diesmal nach Southport, nur ein paar Minuten südlich von Brisbane.
Dort gibt es einen Park, die Southport Parklands, mit einem man-made Strand. Ich persönlich fand es jetzt nicht wirklich so toll wie den echten Strand, aber naja nun haben wir es mal gesehen ;). Sah eher aus wie ein Pool in der Innenstadt.
Am Abend haben Ramona und ich dann entschieden, dass ich mal wieder bei ihr schlafe und so habe ich das gemacht.

Am Freitagmorgen sind wir zu einem anderen Strand, weil sie dort einen Chiropraktiker Termin hatte, der für ihre Kopfschmerzen helfen soll.
Danach sind wir zur Schule, damit ich ein Formular abgeben kann, damit ich am Montag zu Alicia an die Sunshine Coast fahren kann und danach sind wir dann wieder zurück an den Strand.
Nach ein paar Stunden wurde es uns allerdings zu windig und wir sind zu dem Strand nahe ihrem Haus gefahren, in der Hoffnung es wäre dort windstiller. Das war es aber natürlich nicht und so sind wir zu ihrem Haus gegangen.

Am Samstag hatte ich dann HALBZEIT!
Unglaublich, dass jetzt schon die Hälfte meiner Zeit down here um ist.
Und als hätte das Schicksal es so gewollt, hatte Andrews Arbeitgeber, die Westpac Life Saver, einen Familientag, an dem wir Mittag gegessen und dann Helicopter geflogen sind!! 
Es war einfach großartig!!
Heute hat Amanda dann ein Video davon gemacht, aber leider kann ich es euch mal wieder nicht zeigen, weil es immer Probleme beim Hochladen gibt :(.



Heute, am Sonntag, waren Andrew, Wendy, Bruno, Mel, Ryan und ich dann etwas nördlich von Surfers Paradise in einem sehr schönen Park und haben dort gefrühstückt und sind ein wenig spazieren gegangen.
Danach sind wir nach Hause und haben einfach ein bisschen entspannt und unsere Jobs gemacht.

Endlich habe ich Ferien!! Ich habe das Gefühl ich habe die wirklich gebraucht und nun kann ich endlich ein wenig entspannen :)

Viele liebe Grüße und einen superschönen Sonntag euch, 
bis nächste Woche,
Anna <3

Sonntag, 22. Juni 2014

22. Woche

Leben bedeutet unterwegs zu sein, nicht möglichst schnell anzukommen.

Ich hatte letztes Mal ganz vergessen von meinem Freitag den 13. zu erzählen.
Amanda und ich kamen nach Hause und Wendy erzählte uns erstmal, dass Ryan sich das Nasenloch eingerissen hat, als er versucht hatte auf das Schränkchen zu klettern. Natürlich passiert das am Freitag den 13...
Am Abend sind Amanda und ich dann zu einer Freundin rüber gegangen und es kamen noch zwei andere Jungs und ein anderes Mädchen und wir haben einen "Horror Film Abend" gemacht.
Es gab Pizza und Popcorn und Schokolade und alles, auch wenn die ersten zwei Filme eher Krimis als Horror waren.
Dafür war der dritte Film, ein japanischer, allerdings um so schlimmer :§.
"Leider" mussten wir schon früher nach Hause und konnten das Ende nicht mehr sehen...schaaade ;). Der Nachhauseweg war dafür aber um so schlimmer, jedes kleine Blatt hat uns zu Tode erschrocken :P.

Am Mittwoch auf dem Weg zur Schule habe ich mich dann mit meinem Fahrrad hingelegt und Wendy hat mich erstmal wieder nach Hause gefahren und ordentlich verbunden nachdem sie die Steinchen raus gewaschen hat.
Meine Hände und mein Knie waren aufgeschlagen, aber jetzt ist es nur noch eine Hand und das Knie ;).
Naja das wird schon noch...beim Karate war ich trotzdem, aber dazu später mehr.
Am Abend gab es dann wieder State of Origin, aber Queensland hat schon wieder verloren, was heißt dass New South Wales dieses Jahr gewinnt!! Seit 9 Jahren das erste Mal!!!
Wir waren zwar für Queensland, aber ich finde nach 9 Jahren darf NSW auch mal wieder ;).

Am Donnerstag bin ich dann zur Schule gehumpelt und es war Casual Dress Day!
Das heißt wir konnten alle anziehen "was wir wollten", musste aber schon angebracht sein ;).
Es war echt komisch so zur Schule zu gehen, aber auch echt cool, weil man manche Menschen echt anders eingeschätzt hätte...also so vom Style :).
Ich habe sogar einmal den Kommentar bekommen, sie wüsste gar nicht, dass Deutsche sich so gut kleiden könnten :P.
Wenn man sich allerdings frei angezogen hat musste man einen Dollar spenden, das Geld ging an die ForKate Foundation.
Kate war eine Lehrerin an meiner Schule bevor sie vor ca einem Jahr an Krebs erkrankte. Sie ist grad mal 34, und alle sind echt betroffen und versuchen viel Geld für sie zu sammeln.
Aber wie das Schicksal mal nun mal spielt, starb sie am Mittwoch Abend...es war echt sehr traurig als meine Lehrerin die Nachricht vorgelesen hat und sie fing sogar an zu weinen.
Das Geld geht trotzdem an die Foundation und wird dann weitergeleitet an eine Krebsforschung für Kinder.

Am Freitag konnte ich leider nicht beim letzten Segeln dabei sein wegen meinem Knie, aber da habe ich halt zugeschaut.
Auch habe ich am Freitag meine zweite ägyptische Maske fertig gestellt :).
Es war echt auch ein bisschen traurig, weil die meisten der anderen Internationals in einer Woche nach Hause fliegen und viele Flaggen und Uniformen unterschrieben wurden.

Gestern waren Ramona und ich dann in Mudgeeraba zu Francescos GeburtstagsBBQ eingeladen.
Wir (Schweiz & Deutschland) waren natürlich pünktlich um 2 da, während die anderen (Aussie, Tschechien, Italien) 45 Minuten später eintrafen ;).
Manche Stereotypen stimmen ja doch.
Es war echt schön da und seine Gasteltern haben für uns gekocht und gebacken und es war echt lecker.
Wir haben Limbo gespielt und geredet, bis wir zum Bus gerannt sind, weil der letzte schon um 5 wieder losfuhr.
Die anderen sind dann mit der Bahn hoch nach Brisbane gefahren, aber Ramona und ich fanden es würde sich nicht mehr lohnen.
Sie ist dann noch mit einer Brasilianerin von unserer Schule irgendwo hin und ich bin nach Hause, weil mein Knie weh tat und ich auch für heute fit sein wollte.
Heute mussten wir dann um 6.30 aufstehen, weil wir dann nach Brisbane zum Queensland Regional Tournament von Karate gefahren sind.
Es waren echt viele Leute von der Sunny und Gold Coast, Brisbane und Umgebung und dem Hinterland da und auch die Halle war sehr schön.
Wie schon im letzten Eintrag gesagt (glaub ich) sind Mel und ich im Kata angetreten und Bruno hat Kumite gemacht.
Leider haben die beiden es nicht aufs Treppchen geschafft, aber ich konnte sogar eine Bronze Medaille abräumen :D.
Ich war so stolz auf mich und wenn ich möchte kann ich jetzt sogar im November am National Tournament an der Gold Coast teilnehmen!
Es war echt eine tolle Erfahrung an so einem Turnier teilzunehmen und sogar mit einer Karate Medaille nach Hause fahren zu können :D.

Nächste Woche ist dann wieder Shutdown und ich muss nur morgen für Mathe und am Dienstag für ein Interview mit EQI - Education Queensland International (meiner australischen Organisation) in die Schule.
Die wollen wohl wissen, wie das International Programm an meiner Schule so läuft und wie wir uns fühlen und so.

Hier sind im Moment irgendwie alle Kinder krank.
Amanda hat eine Erkältung genau so wie Bruno. Mel hat dauerhaft Kopfschmerzen, ich bin zu doof zum Radfahren (ihr solltet die Gesichter sehen wenn ich gefragt werde was ich mit meinem Knie gemacht habe und antworte, ich sei vom Fahrrad gefallen ;)) und Ryan hat sich ja das Nasenloch eingerissen.
Aber hoffentlich wird das bald wieder besser, denn in den Ferien will man doch nicht krank sein.

Ich hoffe ihr drückt der Deutschen National Elf so dolle die Daumen wie ich, auch wenn ich es wegen der Zeitumstellung nicht wirklich sehen kann, und wünsche euch eine wunderschöne Woche,

Anna <3

Dienstag, 17. Juni 2014

21. Woche

Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt. (Francois Truffaut) von meiner weisen Handballtrainerin Yvonne <3

Mal wieder bin ich spät dran, aber ich hatte ehrlich gesagt nicht wirklich viel Motivation in den letzten Tagen, um irgendetwas zu machen...auch Schule.
Zum Glück habe ich ja bald Ferien (diese Woche noch und dann nur noch Shutdown, wo ich nur Montag eine Mathe Arbeit habe und ansonsten frei).

In der Woche hatte ich meinen Science 21 Test, der glaube ich ganz okay war.
Trotzdem habe ich heute das Formular ausgefüllt, damit ich zu Recreation Studies wechsle. Rec Studies ist eigentlich Sport, aber halt viele verschieden Arten mit einem Oberthema ausprobieren. In Term 3 ist das Thema Mannschaftssportarten und in Term 4 Canoeing/Wassersportarten :).
Science 21 hat echt Spaß gemacht, aber die Themen für das zweite Semester sind nicht mehr so spannend, und außerdem kann ich jetzt nochmal was anderes ausprobieren ;).

Heute ist mir auch aufgefallen, dass ich euch glaube ich noch nie gezeigt habe, was ich so in Multi Arts mache.
Also in Term 1 haben wir Leinwände gemalt. Das war recht einfach, weil wir einfach ein Bild bearbeitet und auf eine Folie gedruckt haben und dann diese Folie mit einem Projektor auf die Leinwand projeziert haben.
Dann mussten wir einfach die Umrisse abmalen und dann ausmalen :).
Trotzdem bin ich sehr stolz auf mich, denn wer mich kennt weiß, dass meine künstlerichen Adern irgendwo auf der Strecke liegen geblieben sind ;).
Diesen Term haben wir Tonmasken gemacht. Ich habe mir ein ägyptisches Thema ausgesucht und habe miene erste Maske schon fertig. Die andere wird leider im Moment noch gefeuert, aber hoffentlich kann ich morgen anfangen sie zu bemalen.





Das Wochenende war recht ereignisvoll.
Am Samstag war ich mit Ramona und zwei anderen Internationals aus Robina (eine deutsche und ein Italiener) in Surfers Paradise.
Dort haben wir uns erst ein wenig umgeguckt und dann sind wir zu Infinity gegangen.
Das gibt es mehrere Räume, die die Sinne so ein wenig beirren. Also viel mit Spiegeln und Lasern und sowas. Das war echt lustig ;).
Danach waren wir mal wieder in Vapiano und danach am Strand.



Am Sonntag hatten wir ein Karate Seminar. Dort haben wir 4 Stunden lang Kata und Kumite gemacht. Kata ist so eine Choreografie, die man auswendig lernen muss und Kumite ist einfach kämpfen, aber OHNE Körperkontakt.
Mel, Bruno und ich haben uns hier für das Turnier nächsten Sonntag vorbereitet, wo wir antreten werden - Bruno macht Kumite und Mel und ich Kata.
Danach gab es Lunch und ab nach Hause, weil wir alle dann ziemlich kaputt waren.











Am Montag in der Mittagspause haben Ramona, Amanda, Taylor und ich zusammen das Touch (Football) Spiel der Coaches gegen die Mädels zusammen geguckt.
Touch ist wie Football nur darf man nicht tackeln, sondern nur tippen. 
Es war echt ein schnelles Spiel und es sah echt cool aus :).
Am Ende haben die Mädchen mit einem Punkt gewonnen, angeblich das erste Mal seid 6 Jahren oder so.


Ich gratuliere meinen Handball Mädels ganz ganz herzlich zum Aufstieg in die Hamburg Schleswig Holstein Liga!! 
Ihr seid großartig und ich vermisse euch alle echt dolle <3 So ein geiles Team findet man nirgendwo anders auf der Welt! Ich drücke weiterhin stetig ganz feste meine Daumen und freue mich auf Dezember.
Bis dain freue ich mich auf weitere tolle Berichte von der lieben Yvonne - vielen lieben Dank dafür <3

Auch wollte ich meine Svea ganz herzlich wieder in Deutschland willkommen heißen!
Ich freue mich, dass du gut und sicher wieder angekommen bist. :)
Es ist schon echt ein komisches Gefühl, dass dein Jahr jetzt schon wieder um ist, aber ich hoffe du hast es genossen und wirst die vielen guten, aber auch leider schlechten Erfahrungen, die du gemacht hast nie vergessen  <3.
Ich hoffe du lebst dich gut wieder ein und genießt deine Familie <3.

Nun bleibt mir mal wieder nur euch eine weitere schöne Woche zu wünschen und liebe Grüße an alle <3
Anna

Dienstag, 10. Juni 2014

5. Monat

A day without laughter is a lost day. (Charlie Chaplin)

Ein wunderschönes langes Wochenende ist vorbei und auch ein weiterer Monat ist verstrichen.

Die letzte Woche war Ramona krank, weil sie sehr dolle Kopfschmerzen hatte und einen Bluttest hatte, der aber zum Glück nichts auffälliges gezeigt hat.
Heute war sie wieder in der Schule, trotz Kopfschmerzen und wir wissen einfach nicht woher die kommen.
Gute Besserung! <3

Am Freitag Abend kam meine Freundin Alicia von der Sunshine Coast, die ich auf der Outback Tour kennengelernt habe, mit der Bahn an und wir sind zusammen mit meiner Familie in das Schul-Musical  "Little Shop of Horrors" gegangen.
Es war echt ein schönes Musical und wir haben danach noch lange geredet.

Am Samstag sind wir dann am Morgen zum Strand gegangen und danach nach Surfers Paradise gefahren.
Dort sind wir auf den Q1 (einen Aussichtsturm) gegangen und danach ein wenig am Strand spazieren gegangen.
Danach gab es mal wieder lecker Vapiano Pizza und dann ging es für die müde Alicia ins Bett und ich habe noch mit meiner Gastfamilie Harry Potter 4 geguckt :).



Am Sonntag ging es dann am Morgen mit der Familie und Ben zum Strand und danach sind wir nach Harbour Town gefahren.
Das ist ein Shopping Outlet Centre etwa 1 1/2 Stunden nördlich und wir haben ein wenig geshoppt :).
Der Bus zum Bahnhof war leider zu spät, weswegen sie ihre Bahn verpasst hat und zwei Stunden in Brisbane warten musste...naja wir sind ja aber beide dann noch nach Hause gekommen :).

Gestern hatten wir dann frei, weil es Queen's Birthday war, auch wenn die Queen eigentlich gar nicht gestern Geburtstag hatte ;).
Der Tag gestern war toll! 
Ich bin mit Amanda zuerst ins Kino gegangen und wir haben "The Fault in our Stars" (Das Schicksal ist ein mieser Verräter) geguckt.
Der Film war echt traurig, aber trotzdem irgendwie auch schön.
Danach sind wir einfach nur ein wenig durchs Robina Town Centre geguckt, wir hatten Lunch und am Abend waren wir bei Max Brenner (eine Schokoladen-Fabrik) und ich hatte eine soo leckere heiße, dunkle Schokolade und ich habe auch Amandas Cookie Shake und Chocolate Suflee probiert - soo lecker <3 !

Heute war leider wieder Schule und ich musste gleich 100% rein hauen!
In der Pause hatte ich ein "Job Interview" für mein Englisch Assignment und dann musste ich das Herzkreislaufsystem erklären und dann musste ich mein Early Childhood Assignment machen. Da musste ich mir eine Bastelaufgabe für Kleinkinder überlegen und das dann mit der Klasse durchführen.
Nach der Schule waren Ramona und ich dann noch im Fitnessstudio und jetzt bin ich echt müde, also ich wünsche euch eine schöne Woche, und alles Liebe,

Anna <3